Aikishintaiso

Aikishintaiso


Aikishintaiso. Philosophie

Das Aikishintaiso ist ein Weg. Der Begriff des Weges kommt aus der Tradition der asiatischen Kampfkünste. Sich auf dem Weg zu befinden, bezeichnet einen Prozess der Identitätssuche. Die Praxis des Aikishintaiso ist eine Möglichkeit, sich auf diesen Weg zu begeben und seine Persönlichkeit zu entfalten; ein Weg zu mehr Lebendigkeit.

Das Aikishintaiso beruht auf den japanischen Konzepten Harmonie (Ai), Energie (Ki), Herz, Seele und Geist (Shin) und Körperbewegung (Taiso). Damit lässt es sich als eine Bewegungskunst zur Harmonisierung der Energien und zur Verbesserung der psychosomatischen Ganzheit begreifen. Es stimuliert die Selbstheilungskräfte und erkennt den Praktizierenden in seiner Eigenverantwortung und Autonomie an. Die Meditations- und Bewegungsübungen wirken auf die Körperhaltung, das Körperbefinden, die Gesundheit und auf die Persönlichkeitsentwicklung ein. Sie schärfen die Wahrnehmung und die Bereitschaft für den Austausch mit anderen. In dieser japanischen Bewegungskunst verbindet sich Erfahrungswissen aus den Kampfkünsten mit der Philosophie des Taoismus, der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und dem Zen sowie mit Einflüssen aus der Anatomie, Psychologie und Embryologie.

Inhalte des Aikishintaiso:

  • die Wahrnehmungsfähigkeit schärfen
  • 
mit dem eigenen Körper achtsam umgehen
  • 
das vorhandene Körperwissen weiter entwickeln
  • die Einheit von Körper und Geist spüren
  • die Aufrichtung des Körpers als dynamischen Prozess erfahren
  • die innere und äußere Bewegung miteinander in Verbindung bringen
  • Disziplin als Form der Aufrichtigkeit ausüben
  • mehr interne Autonomie erlangen

Aikishintaiso. Kurse

Die Praxis des Aikishintaiso geht davon aus, dass der Körper alle unsere Erinnerungen in sich trägt und ihm damit Dynamik und Denken innewohnen. In den Kursen werden Übungen praktiziert, die den Zugang zu diesem Informationsmaterial öffnen und Energieblockaden sowie Muskelspannungen lösen. Dadurch verändert sich das psychosomatische Gleichgewicht und die volle Lebenskraft kann ausgeschöpft werden. Die Übungen bieten einen zeit-räumlichen Rahmen an, innerhalb dessen jeder Teilnehmende individuelle Erfahrungen sammelt und sich ihrer/seiner körperlichen und geistigen Haltung bewusst werden und diese verändern kann.

© 2018 GITTA BARTHEL · Impressum · Sitemap